Leitbild

Unsere Mitglieder verbindet das christliche Menschenbild mit seinen christlichen Wertvorstellungen wie es sich konkret z. B. in der katholischen Soziallehre mit der Forderung nach Solidarität, Subsidarität und Personalität in Wirtschaft und Gesellschaft widerspiegelt. 

Wir verstehen „Katholischsein“ als die Gemeinschaft aller Getauften im Sinne eines allgemeinen und gemeinsamen Priestertums (Lumen Gentium 10, Vaticanum II).

Und darum sind wir uns immer auch unserer Mitverantwortung für den Sendungsauftrag der Kirche in dieser Welt bewusst und wollen mitwirken an einer Verkündigung des Glaubens in zeitgemäßer Form und Sprache und durch ein vom Glauben geprägtes Leben.

Plakativ zusammengefasst sind für uns  
Bildung – religiöses Leben – Geselligkeit 
der Markenkern unserer Ortsgemeinschaft!

Gleichzeitig ist uns auch eine gelebte und praktizierte Ökumene wichtig!

Die Basilika St. Kastor ist die älteste Kirche von Koblenz, deren erster Bau von 817-836 errichtet wurde. Von besonderer geschichtlicher Bedeutung ist, dass hier die Bestimmungen über die fränkische Reichsteilung – Aufteilung des karolingisches Reiches unter die drei Söhne Ludwig des Frommen – ausgehandelt wurden, die dann zunächst im Vertrag von Verdun 843 und später im Vertrag von Koblenz 860 besiegelt wurden. Im 12. Jh. erhielt die Kastorkirche ihre heutige romanische Form.

 

Links zu:
HISTORIE     VORSTAND     SATZUNG